Akai

Akai GX 747

Akai GX 747

Akai GX 747

Viele HiFi Freunde kennen sie nur aus dem dem Schaufenster oder aus dem Katalog. Der eine oder andere hat sie auch bei anderen Hifi Liebhabern in „Aktion“ bestaunen können. Haben wollte diese Bandmaschine sicher jeder, aber spätestens beim Preisschild landeten die meisten Audiophilen Fans gleich wieder auf dem Boden der Tatsachen.

Die Akai GX 747 bietet viele technische Rafinessen, darurch bedingt aber auch mit einer recht aufwendigen und empfindlichen Mechanik. Rein optisch ist diese Bandmaschine auch heute noch ein echter Hingucker. 4-Spur Gerät mit 6 Tonköpfen, Aufnahme und Wiedergabe als Auto Reserve also in beiden Richtungen. Der Capstanantrieb ist mittig positioniert. Die Umschaltung der Köpfe auf die einzelnen Verstärker erfolgt durch einen elektrisch betätigten Schalter der die Mechanik umsteuert.

Akai GX 635

Auch dieses Akai Modell bietet viele technische Rafinessen, leider auch hier mit einer recht aufwendigen und empfindlichen Mechanik. Die Tonkopfträgerabdeckung hat Bohrungen für die darunter liegenden Stellschrauben mit entsprechenden Beschriftungen – Hier kann die Justierung der Tonköpfe ohne Demontage der Abdeckung vorgenommen werden.

Akai GX-635DB

Akai GX-635DB